EINSTEIGERKURS

urologie.compact.einsteiger
Fit für die Klinik

Speziell für urologische AssistenzärztInnen
Nach dem bewährten Vorbild der Stromberger Einsteiger Kurse

18. – 22. November 2020, Kirchheimbolanden

Interaktive State of the Art Vorträge und Workshops in kleinen Gruppen zum intensiven Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern.

Ungezwungene persönliche Atmosphäre, in der Lernen Spaß macht und viel Raum zum gegenseitigen Kennenlernen der Urologen von heute und morgen gegeben wird.

Enge Kooperation mit der GeSRU.

Anerkannte, engagierte Experten der jeweiligen Gebiete, alle seit vielen Jahren bei den Stromberg-Kursen dabei, stehen den Teilnehmern exklusiv zur Verfügung.

Als erfahrene klinische Lehrer vermitteln sie den Teilnehmern den aktuellen Stand urologischen Wissens. Hier geht’s zur Referentenliste der urologie.compact Kurse.

Alle relevanten Themen der Urologie in 4,5 Tagen

Komplexe Krankheitsbilder werden durch klare Raster und Algorithmen gegliedert. Dies ermöglicht es den jungen AssistenzärztInnen, aktuelle Studienergebnisse in den richtigen Kontext zu setzen.

Die Teilnehmer lernen etablierte Diagnostik- und Therapiekonzepte kennen

Die wichtigsten aktuellen Studien werden besprochen

Programm

Der Einsteigerkurs 2020 findet vom
18. – 22. November 2020
statt.

Ab Februar 2020 können Sie hier das Programm einsehen und herunterladen.

Teilnahmegebühren

In der Teilnahmegebühr enthalten

  • Vermittlung der Kursinhalte (4,5 Tage)
  • Verpflegung
  • vier Übernachtungen im Einzelzimmer

Ab 15. Januar 2020 können Sie sich zum Einsteigerkurs 2020 anmelden.

Fortbildungspunkte

Es werden folgende Punkte in der Kategorie A beantragt:

Mittwoch, 20.11.20199 Punkte
Donnerstag, 21.11.201911 Punkte
Freitag, 22.11.201911 Punkte
Samstag, 23.11.201910 Punkte
Sonntag, 24.11.20197 Punkte

Die Kurse von urologie.compact werden von der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz zertifiziert. Nähere Informationen finden Sie hier.

Für Fachärzte und niedergelassene Ärzte gilt bundesweit von Seiten der Bundesärztekammer die gesetzlich vorgeschriebene Fortbildungspflicht. Assistenzärzten steht es frei, sich fortzubilden.

Ob Ärzte im Laufe Ihrer Assistenzzeit bereits Punkte sammeln können und diese für das verpflichtende Fortbildungszertifikat nutzen können, hängt von der jeweiligen Landesärztekammer ab. In den Bundesländern Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und Westfalen-Lippe ist eine Anrechnung der Punkte möglich. In allen anderen nicht oder nur unter Vorbehalt.